Die Seele

Die Ausmaße, die Folgen und unser Umgang
Antworten
RAdmin
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 2. Juni 2019, 15:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Die Seele

Beitrag von RAdmin » Sonntag 5. Januar 2020, 12:52

Die Suche der Wissenschaften nach der Seele bei den Tieren ist bis heute erfolglos geblieben.
Unter anderem ist dies ein Grund für viele von uns, Fleisch zu essen und zu akzeptieren oder zu ignorieren,
Tiere unter unwürdigen Bedingungen (Massentierhaltung) zu halten und zu quälen.

Beim Menschen kann die Wissenschaft jedoch bis heute auch keine Seele nachweisen...

Was denkt, was wisst ihr?

Burandtschi
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 19. Januar 2020, 15:23

Re: Die Seele

Beitrag von Burandtschi » Freitag 31. Januar 2020, 20:07

"Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit sind wir den Tieren schuldig!" ( Arthur Schopenhauer )
https://tierethiktierrechte.wordpress.c ... uddhismus/
Hier gibt es einige Denkansätze zur Einstellungen zu Tieren - zu Fleischkonsum und Zusammenhänge zu Religionen.
Wenn doch wenigsten die Devise "Weniger ist mehr" eingehalten werden würde - max. 2 x die Woche Fleisch, dann bräuchten wir zumindest die Massentierhaltung nicht mehr. Wer allein die Bilder aus den Dokus "We feed the world" oder aus "Unser tägliches Brot gib uns heute" kennt und trotzdem Fleisch als sein Gemüse ansieht, kann nur völlig herzlos sein, komplett unwissend oder ist dickhäutiger als die dickste Dickhaut überhaupt!
Warum halten wir uns - im Angesicht dessen, was auf der Welt passiert - immer noch für die Krönung der Schöpfung?

Antworten